Stationen der Musikschule

1961 || Gründung der Musikschule

Leitung: Willy Lautenschläger
Verwaltung im "Goldenen Stern" und die Unterrichtsräume in den umliegenden Schulen
200 Schüler

1962 || Gründung des Musikschulorchesters

1971 || Einrichtung von Außenstellen

in Schraplau, Obhausen, Langeneichstädt, Barnstädt, Lodersleben und Vitzenburg

1972 || Musikschulbetreuung des Nachbarkreises Nebra

1981 || Einführung des Faches Chorsingens

1983 || Schulleiter: Wolfgang Zippel

1984 || Schulleiter: Wilfried Lautenschläger

1990 || Bezug des Gebäudes am Döcklitzer Tor

1991 || Einführung des Faches Tanz

1993 || Schulleiterin: Johanna Zanke

Gründung des Jugendblasorchesters

1994 || Gründung der Schülerbigband und Ausbau des Faches Musikalische Früherziehung

1995 || Einführung der Behindertenausbildung

1994-99 || umfassende Bauarbeiten am Gebäude

Dachsanierung, Heizungsumbau, Fenstererneuerung, Errichtung eines Konzertsaals, Renovierung aller Unterrichtungsräume einschließlich Foyer und Treppenhaus, Neugestaltung des Hofes, Errichtung einer Gartenbühne, Fassadenerneurung

1996 || Fusion mit der Kreismusikschule "Johann Joachim Quantz" Merseburg

1998 || Gründung des Fördervereins "Freunde der Musik Querfurt" e.V.

2000 || Gründung des Fördervereinschores "Musica Vita"

2006 || Anmietung von 6 neuen Unterrichtsräumen im Gewerbehof Hempel, Einführung der Fächer Malen und Zeichnen und der Zwergenmusik

2007 || Sanierung der Treppen, Errichtung einer Brandschutzleiter

610 Schüler

2011 || 50. Geburtstag und Umzug in die Burgmusikschule

700 Schüler

2012 || Schulleiter: Josef Simeth

DESIGN BY WEB-KOMP